Über das Instrument

Aus Drehleierwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Site sollen alle Informationen über die Drehleier selbst dargestellt werden: Funktionsweise, Aussehen und dergleichen, ausserdem Links zu anderen Sites mit derartigen informationen.

Einführung

Von der Drehleier sollte man eigentlich als Instrumentenfamilie sprechen. Für verschiedene musikalische Formen werden sehr unterschiedliche Instrumententypen verwendet.

Erst seit den späten Achzigerjahren des zwanzigsten Jahrhunderts entstand die moderne Drehleier, ein anspruchsvolles vielseitiges Instrument, das von Musikern verschiedener Genres der Gegenwart, dem Noise, Jazz, Ambient, der Worldmusic, verwendet wird. Mit einem über bis zu fünf Melodiesaiten erschlossen Tonumfang von drei Oktaven und mehr, bis zu vier Schnarren und ebensovielen Bordunsaiten, Kapodastern, integriertem Tonabnehmersystem und eigens dafür entwickelten Vorverstärkern unterscheidet es sich grundlegend, auch konstruktiv, von der Instrumenten der modernen ungarischen oder französischen Volksmusiktradition.

Diese Volksmusiktraditionen, namentlich diejenige Zentralfrankreichs, stellt zahlenmässig die grösste Gruppe von Drehleierspielern, es sind wohl zehntausende. Die Drehleier in Zentralfrankreich entwickelte eine besondere Bauform mit einem schalenförmigen Korpus aus Spänen, ähnlich dem Lautenkorpus. Durch die lange ungebrochene Bautradition gelten diese Instrumente als besonders ausgereift und wurden zum Vorbild für viele, die mit dem Drehleierbau neu begannen.

Zugleich entstanden seit den Sechzigerjahren des zwanzigsten Jahrhunderts im Zuge des Interesses an historischer Aufführungspraxis Instrumente, bei denen Rekonstruktionen nach historischen Quellen versucht werden. Da aus der Zeit vor etwa 1500 keinererlei Instrumente erhalten sind, stützt man sich dabei auf Abbildungen und musikalische Traktate, und zieht Rückschlüsse auf Basis der erhaltenen Instrumente des siebzehnten und achzehnten Jahrhunderts, sowie der modernen Volksmusiktraditionen.

Mit dem Fall der innerdeutschen Grenze entstand, aus den Gruppen die im Osten Deutschlands gelebtes Mittelalter praktizierten und den Live-Rollenspielern des Westens, eine musikalische Strömung die heute oft einfach "Mittelalter" genannt wird, eine Popularmusik auf der Basis einer Fantasie einer "uralten" Zeit. Auch diese Musik schuf sich ihren eigenen Drehleiertypus. Ein Robustes, archaisch dekoriertes Instrument, das seine geringen Möglichkeiten über den Preis und Seine Rolle in einer archaischen Fantasiewelt rechtfertigt.



Links zu anderen Sites


Persönliche Werkzeuge

sl
דומיין בעברית  דומיין  דומין  תוכנה לניהול  קשרי לקוחות  CRM, ניהול קשרי לקוחות  דומין בעברית  פורומים  ספרדית  גיבוי